Kurzbiografie

Sönke Andresen, gebürtiger Hamburger, studierte Szenisches Schreiben/Drehbuch am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Drehbuchwerkstatt der Filmhochschule Mu?nchen; an der Universität Utrecht/Niederlande Lehramt für das Fach Deutsch.

Seit 2008 arbeitet er als freier Drehbuchautor und Dramaturg und wird vertreten durch den Verlag der Autoren. Außerdem ist er als Lehrbuchautor und Fortbilder im Bereich Deutsch als Fremdsprache für verschiedene Verlage und vor allem für das Goethe-Institut tätig.

Weitere Informationen unter soenke-andresen.de

Filmografie

2016 „Tatort Ludwigshafen: Babbelddasch“ (Regie: Axel Ranisch/SWR)
2016 „Lotzmann und das Große Ganze“ (Regie: Axel Ranisch/ARD Degeto)
2016 „Ostfriesisch für Anfänger“ (Regie: Gregory Kirchhoff/NDR/ Universum/Kinostart Oktober 2016)
2013 „Ich fühl mich Disco“ (Regie: Axel Ranisch/ZDF-Kleines Fernsehspiel)

Preise

2009 Drehbuchpreis des Filmfest Emden
2008 Tankred-Dorst Drehbuchpreis