Kurzbiografie

Gabriele Albers ist Journalistin und Volkswirtin und veröffentlichte unter anderem bei Capital und der Financial Times Deutschland. In ihren Geschichten schreibt sie über unterschwellige und gefährliche Entwicklungen unserer Zeit, indem sie deren Folgen in einer fiktiven Zukunft beschreibt. Ihre persönliche Zeitreisemaschine würde sie rund 500 Jahre in die Zukunft katapultieren, obwohl sie sich nicht sicher ist, dass es dann noch Menschen gibt. Ihr Romandebüt „Nordland – Hamburg 2059. Freiheit“ ist 2018 im acabus Verlag erschienen. Zur Zeit arbeitet sie am zweiten Teil dieser gesellschaftskritischen Dystopie.

Weitere Informationen unter gabriele-albers.de

Veröffentlichungen

2017 Der Text, in: "Hamburg schreibt. Eine Nacht im November"
2018 "Nordland – Hamburg 2059. Freiheit" (acabus Verlag, Hamburg)
2018 Operation Decem, in: "10 Jahre acabus Verlag. Die große acabus Jubiläumsanthologie"