Dichter unterm Dach

Bei Spitzweg schrieb der arme Poet im kleinen Kämmerchen unterm Dach. Auch der writers‘ room ist eine Dachstube – aber sie ist 160 Quadratmeter groß. Zwei Arbeitsräume bieten alles, was man zum Schreiben braucht: Computerarbeitsplätze mit Zugang zum Internet, Laserdrucker und Kopierer. Die Küche ist der Raum für das, was nicht am Schreibtisch stattfindet. Sie ist Mittags- oder Kaffeetafel, Pausen- und Konferenzraum, Debattierzimmer oder der Ort, an dem man versucht, bei einem Kaffee oder Tee der Schreibblockade auf den Grund zu gehen.