Kurzbiografie (1967-1998)

Autorin im writers‘ room. Kunststudentin. Initiatorin literarischer Internet-Projekte. Mitveranstalterin der ersten writers‘ room-Lesereihe WROOOOM! (1996).

Christine Garelly starb im Januar 1998 im Alter von 31 Jahren, als ein Wagen in eine Gruppe Menschen raste, die an einer Haltestelle an der Stresemannstraße auf den Bus warteten.

Veröffentlichungen

1999 „Wenn ich rede.“, Hrsg. Tina Uebel, Edition 406

„Bizarre, groteske Texte ..., etwa über die Anonymität der Städte, über die eigene Geburt und die Eltern. Und dann wieder über die amerikanische Millionenstadt Chicago, die sie 1997 auf einer literarischen Expedition kennenlernte. “ Hamburger Morgenpost