Kurzbiografie

Verena Rabe lebt mit ihrem Mann in Hamburg. Ihre beiden Kinder sind erwachsen. Mitte der 90er begann sie, Romane zu schreiben. Davor hat sie als Journalistin gearbeitet und Geschichte studiert. Seit 1999 ist sie im Writers´ Room, engagiert sich dort im Vorstand und war von 2003 bis 2005 Vorsitzende.

Der längste Tag in unserem Leben wurde 2012 für den DeLia-Literaturpreis nominiert. Sie wird von der Literarischen Agentur Kossack vertreten.

Weitere Informationen unter verena-rabe.de

Veröffentlichungen (Romane)

2017 Verena Rabe, „Die Melodie eines Sommers", dotbooks
2014 Carlotta Franck, „Blau ist die Farbe der Liebe", Knaur
2012 Verena Rabe, „Das Glück in weißen Nächten", Ars Vivendi
2011 Verena Rabe, „Der längste Tag in unserem Leben“, Knaur
2008 Verena Rabe, „Charlottes Rückkehr“, Knaur
2006 Verena Rabe, „Ein Lied für die Ewigkeit“, Knaur
2004 Verena Rabe, „Thereses Geheimnis“, Knaur
   
  Ihre ersten drei Romane sind bei dotbooks nochmals 2016 als neu aufgelegte Ebooks erschienen.