Kurzbiografie

Sebastian Schnoys Debütroman „Rampenfieber“ erschien 2006 im Satyr Verlag, seine erzählenden Sachbücher „Smörrebröd in Napoli“ (2009) und „Heimat ist, was man vermisst“ 2010 erschienen im Rowohlt Verlag und waren beide Spiegel-Bestseller.

Im Moment arbeitet er an einem Roman, der mit dem Titel „Lass uns Feinde bleiben“ im August 2011 erscheinen wird.

Er lebt in Hamburg und arbeitet auch als Kabarettist.