Julia Ditschke.

Julia Ditschke

Kurzbiographie

Julia Ditschke, Jahrgang 1977, absolvierte eine Ausbildung zur Verlagskauffrau und studierte in Münster Germanistik, Kulturwissenschaften und Kommunikationswissenschaft.

Nach einer einjährigen Reise durch Südamerika und Großbritannien gründete sie den Goldfinch Verlag und war bis zum Verkauf 2010 dort Verlegerin.

Anschließend arbeitete sie als freie Lektorin und veröffentlicht heute unter den Pseudonymen Hanna Miller und Julia Kaufhold Unterhaltungsliteratur.

Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg-Ottensen.

Veröffentlichungen

  • 2020

    Denn das Leben ist eine Reise, Bastei Lübbe

  • 2019

    Penzance und West-Cornwall, Dryas (gemeinsam mit Renate Augstein)

  • 2018

    All die schönen Tage, Bastei Lübbe

  • 2015

    Sex and the Dorf, Goldmann

  • 2013

    Löffelchenliebe, Page & Turner

Preise/Stipendien

  • 2019

    Hamburger Literaturpreis für die Erzählung Mutter. Zwölf Versuche.